Aktuelles aus Igongolo

AUS DER PARTNERGEMEINDE IGONGOLO

Thema Container: Der Herbstcontainer ist leider, durch einen Verfahrensfehler, viel länger im Hafen von Dar Es Salam festgehalten worden als geplant, sodass sehr hohe Liegegebühren (ca. 3.000 Euro) angefallen sind. Alle Gemeinden der Prodekanate Ost/Südost müssen nun diese Kosten anteilig übernehmen. Das heißt für unsere Kirchengemeinde, dass wir ca. 200 Euro übernehmen müssen, obwohl wir keine Güter mit geschickt haben. Außerdem werden diese Containersendungen von der Regierung in Tansania sehr kritisch beäugt und auch deshalb muss immer wieder mit Schikanen gerechnet werden. Das Staatsoberhaupt und die Regierung möchten beweisen, dass sie auch ohne diese „Hilfs-Lieferungen“ gut aufgestellt sind.

Thema Bücherflohmarkt: Ende März fand unser diesjähriger Bücherflohmarkt statt. Es gab zwar kein „Rekordergebnis“, dennoch sind wir über den Verkauf sehr zufrieden und konnten, trotz des schönen Wetters, rund 1.400 Euro für Projekte in unserer Partnergemeinde verbuchen. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Spendern und Käufern sehr herzlich, und ein tolles Team freut sich schon wieder auf das nächste Jahr. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt unseren Konfirmanden, die mitgeholfen haben, die vielen Bücher und Spiele zu schleppen. Natürlich gilt unser Dank auch der politischen Gemeinde, deren Räume im „Alten Schulhaus“ (Ludwig-Glöckl-Haus), wir jedes Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Thema Jugendaustausch: Im September letzten Jahres konnten tansanische Jugendliche mit ihren Begleitern aus dem südlichen Hochland unsere Prodekanate Ost/Südost besuchen. Im August/September dieses Jahres startet nun der Gegenbesuch von unseren Jugendlichen und deren Betreuern. Mgeni ni baraka – Ein Gast ist ein Segen, so heißt es in Tansania. Unsere Jugendlichen freuen sich schon auf ein Wiedersehen mit den Freunden in Tansania. Jeder der Jungendlichen ist u. a. ein paar Tage in den jeweiligen Partnergemeinden unterwegs. Und so kann uns dann Lea Filiposki sicherlich nach ihrer Rückkehr über sehr viele Eindrücke und Erlebnisse berichten. Da dieser Austausch ein sehr wichtiger Schritt ist, andere Kulturen zu verstehen und kennen zu lernen, unterstützen wir dieses Vorhaben sehr.

Thema Partnerschaftsgottesdienst: Am 28. Juli findet um 10.30 Uhr in der Cantate Kirche in Kirchheim unser Partnerschaftsgottesdienst statt. Wie Frau Wunderlich im letzten Gemeindebrief beschrieben hat, kommen die Kollekten für diese Gottesdienste der Gesamtheit der Gemeinden im Südlichen Hochland von Tansania für gemeinsame Projekte zu Gute. 2019 wird an diesem Sonntag für den Jugendaustausch gesammelt. Die Kosten dafür sind sehr hoch, auch wenn der Hauptteil der Kosten privat übernommen wird. Deshalb kommen Sie zum Partnerschaftsgottesdienst!

Thema Kerze: Die Erinnerungs-Kerze für Christiane Kellerer, die wir im Herbstcontainer mitgeschickt hatten, ist wohlbehalten in Igongolo angekommen. In einem Gottesdienst wurde sie feierlich in Empfang genommen. 

Margit Schauer

 

 

GAST AUS TANSANIA

Der diesjährige gemeinsame Partnerschaftsgottesdienst in der Cantate Kirche in Kirchheim am 28.7., 10.30 Uhr, ist in diesem Jahr in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes: In diesem Gottesdienst haben wir Pfr. Mbago aus Tansania (vgl. S. 7) und den Dekanatsmissionspfarrer Schaller aus Oberhaching zu Gast. Ein besonderer Teil wird die Aussendung der Jugendlichen aus dem Münchner Osten nach Tansania sein. Sie sind der bayrische Teil des Jugendaustauschs, letztes Jahr waren die afrikanischen jungen Leute bei uns in Bayern. Dass sich der für diesen Sonntag geplante Aussendungsgottesdienst so gut in unseren Gottesdienst integrieren lässt ist sehr schön, zumal die Kollekte für ebendiesen Jugendaustausch bestimmt ist. Das dürfte auch für unsere Gemeinde ein besonderes Erlebnis sein, darum freuen sich die Kirchheimer und die ganzen Gäste über viele Gottesdienstbesucher, die diese Aussendung mit ihnen zusammen feiern.